Mein neuer Bass

Hubert Döring und ich hatten Anfang 2015 die Idee uns einen Bass von Gerald Marleaux bauen zu lassen.

Im Juni 2015 war es dann soweit, dass wir nach Clausthal-Zellerfeld in die Harz gefahren sind um uns die Hölzer für unseren Bass auszusuchen.
In meinem Fall ist das Korpusholz Ahorn, das Deckenholz Pappel, der Hals ist aus Riegelahorn und Vogelaugenahorn und das Griffbrett aus Ebenholz.
Bei einem sehr informativen und freundschaftlichen Treffen wurden dann die Details zu unserer Bestellung abgeschlossen.
Hubert hat sich einen MBass 6 Saiter bestellt und ich einen Consat 6 Saiter mit der außergewöhnlichen Stimmung E A D G C F.

Eine Besonderheit ist natürlich, dass beide Bässe Linkshänder sind!

Natürlich war bei beiden Bässen wieder den PU von Christoph Dolf (Bassculture) mit drei Single Coils in einer Rampe mit 6 fach Wahlschalter an Bord.

Das Deckenholz für meinen Bass

 

Im Dezember habe ich von Gerald Marleaux  Bilder vom meinem Bass erhalten:

Schaut ja schon traumhaft aus!

 

Anfang Januar 2016 war es dann soweit! Nach einer ereignisreichen Fahrt von Hamburg durch Schneegestöber konnten wir unsere Traumbässe in Empfang nehmen. Gerald Marleaux hat sich einen ganzen Tag für uns Zeit genommen um die letzten Details anzupassen. Vielen Dank nochmals dafür!

Hubert beim Löten vom 6 fach Schalter

 

Gerald am Einbau der Elektronik

 

Gerald und Hubert beim Einbau des 6 fach Wahlschalters

 

Gerald beim Finetuning

 

Fast fertig!!

 

Und hier das fertige Paar. Links der Consat und rechts der MBass.

 

Weitere Infos zu Gerald Marleaux, wenn auch Du dir so einen Traumbass bauen lassen willst:

http://www.marleaux-bass.com

2017-08-13T18:38:29+00:00 Februar 2nd, 2016|Blog|2 Comments
  • Wunderschön!

    Ehrlich Traumbässe! Bis jetzt habe ich glücklicherweise nur ein Consat geschafft. 🙂